01.02.2015

Fettgebackenes für die Vögel

Wenn es im Winter kalt ist und die Erde friert, dann freue ich mich darauf, den Vögeln im Garten eine kleine Freude bereiten zu können.



Hier habe ich ein Rezept für einen Vogelfutter-Gugelhupf.

Zutatenliste:
Silikon-Gugelhupf-Form
Vogelfutter
evtl. zusätzlich Haferflocken, Rosinen, Erdnüsse u.S.W
Pflanzenfett
Clematis-Ranke als Schaukel-Element
breites Band und Reisig




Wir erhitzen das Fett in einem Kochtopf und rühren in das bereits etwas abgekühlte flüssige Fett die Zutaten unserer Wahl ein. Anschließend gießen wir die Masse in die Gugelhupf-Form. Die Clematis-Ranke geben wir in die noch weiche Masse und verankern sie dort bestmöglich. Anschließend kann man die Unterseite des Gugelhupfes noch mit Erdnüssen oder Ähnlichem verzieren. Nun wird die Form nach draußen gestellt, wo sie bei Kälte recht schnell fest werden wird.

Ich habe sie später hereingeholt, aus der Form befreit und mit Bändern versehen, um sie aufzuhängen.  Wegen der Filigranität des Kuchens habe ich ein sehr breites Band ausgesucht. es ist so zwar kein optischer Augenschmaus, aber es hält und für die Vögel ist Optik sowieso nicht wichtig.


Anschließend befestige ich noch ein wenig Reisig und kleine Äste daran, damit es etwas natürlicher wirkt und die Vögel etwas haben, an dem sie sich zusätzlich zur Clematis-Ranke festhalten können.
Jetzt kann der Vogel-Kuchen aufgehängt werden. Am besten eignet sich hier ein überdachter Platz an welchen Katzen nicht hingelangen können.