09.06.2015

Beet of Roses Teil I

Rose Gräfin von Hardenberg
Rosen, in den meisten Gärten sind diese Nasenschmeichler zu finden.
Ich habe sie über den ganzen Garten verteilt. Hier werde ich nun nach und nach die verschiedenen Rosen meines Gartens vorstellen.

Die Rosen, welche ich heute vorstelle, befinden sich alle in einem Beet, zusammen mit Stauden und Kräutern.

Pure Rosenbeete, ohne Begleitpflanzen finde ich persönlich zu langweilig, weshalb ich meine Rosen immer mit Pflanzen umgebe, die ihren Farben schmeicheln und ihre Schönheit untermalen.

Hier haben wir die Gräfin von Hardenberg. Ich habe sie an einer Sonnenwand gepflanzt - dies sollte man dieser Sorte aber eigentlich nicht antun, da sie unter der starken Sonneneinstrahlung leidet und ihre dunkle Farbe einbüßt. Dies war einer meiner vielen Anfängerfehler, da sie aber prächtig gediehen ist, lebe ich mit den etwas ausgebleichten Blüten. Kombiniert habe ich sie unter anderem mit Salbei und einer rosafarbenen Clematis, welche im Hintergrund sichtbar ist.


Hier haben wir das Vergnügen mit Ginger Syllabub. Sie ist eine sehr wüchsige und extrem blühfreudige Schönheit. Ich habe sie noch nicht sehr lange und sie ist in diesem Beet bereits die dominanteste, weil auch größte Rose. Auch sie hat zu ihren Füßen eine Clematis als Begleitung.

Rose Ginger Syllabub


Diese noch nicht ganz geöffnete Rose ist die Eden 85. Sie ist ebenfalls sehr blühfreudig und bekommt sehr große und auch schwere Blüten. Erst nach ca. 3 Jahren hatte sie sich eingelebt. Nun hoffe ich, dass sie mit den neuen, kräftigen Trieben ihre schweren Blüten besser tragen kann.

Rose Eden 85
Rose Eden 85
Zuletzt kam nun noch die New Dawn dazu, welche an einem anderen Standort mit weniger Sonne nicht gedeihen wollte. Allerdings sind deren Blüten noch nicht geöffnet, weshalb die Bilder von ihr noch folgen werden.

Weitere Rosenbeschreibungen gibt es hier:    KLICK

Liebe Grüße

Marion

alias


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion