03.07.2015

Manchmal erhält man einen Korb - es gibt Schlimmeres

Gefüllter Spankorb mit Frischblumen
Die Erdbeerzeit beschert uns jedes Jahr
den ein oder anderen Spankorb. Meist wird er aufgehoben, denn man kann ihn nächstes Jahr ja wieder benützen. Bis dahin steht er nicht beachtet in einem Kämmerchen und fristet ein trostloses Dasein.

Nicht bei uns - wir verwenden diese Spankörbe gerne, um auch mal eine kleine Tischdekoration darin zu präsentieren. Ich mache dies ab und an und zeige hier einige Beispiele.

Die erste Ausführung ist ausschließlich mit Frischblumen gemacht, teils vom Gärtner, teils von der Wiese, was das ganze Arrangement etwas natürlicher wirken lässt. Hier kann man nach und nach auch Verblühtes durch Neues ersetzen.


Gefüllter Spankorb mit Frischblumen

Gefüllter Spankorb mit Frischblumen


Für ein örtliches Dorf-Kaffee, welches nur einmal die Woche geöffnet hat, habe ich eine lange haltbare Variante in zwei verschiedenen Ausführungen gemacht. Die Erste ist eine Kombination aus Dachwurz und künstlichen Früchten, die zur Saison passen sind. Die Dachwurze machen dies problemlos mit und können einige Wochen ohne Pflege überstehen.

Spankorb mit Kunstfrüchten und Dachwurz

Spankorb mit Kunstfrüchten und Dachwurz

In der 2. Ausführung habe ich zu den künstlichen Früchten noch echte Früchte und Samenstände, sowie Rosenblätter hinzugefügt. Diese Zutaten werden nach und nach eintrocknen.


Spankorb mit Kunstfrüchten und Naturmaterial
Spankorb mit Kunstfrüchten und Naturmaterial