18.09.2015

Etwas Glück für das Wochenende

Marienkäfer 7 Punkt
soll er bringen, der Glücks- oder auch Marienkäfer.

In früheren Zeiten sagte man ihm nach, er würde Glück bringen und auch im Auftrag der Jungfrau Maria gegen Blattläuse kämpfen. Heute weiß man eines sicher, er ist tatsächlich eine große Hilfe im Garten, wenn es um Blattläuse geht. 

Weltweit gibt es über 4000 Arten des Marienkäfers, allein in Deutschland sind 70 Arten vertreten. Mittlerweile fast häufiger anzutreffen als die heimischen Arten, ist der asiatische Marienkäfer, welcher speziell gezüchtet wurde, um ihn als biologische Waffe gegen Blattläuse einzusetzen. Er hat einen weitaus größeren Appetit als die einheimischen Vertreter. Allerdings vermehrt er sich auch deutlich schneller und vor seinem Appetit sind auch die Eier anderer Nützlinge nicht sicher.

Sie spontan vor Ort zu unterscheiden ist nicht immer ganz einfach - aber wenn man in den entsprechenden Verzeichnissen nachschaut, dann kann man meist herausfinden, welche Art man vor sich hat bzw. hatte.

Hier ein Verzeichnis, in dem die heimischen Arten, aber auch die zahlreichen Variationen der asiatischen Vertreter abgebildet sind:


Hier nun noch drei Bilder, welche ich vom Marienkäfer machen konnte:

Der in Deutschland bekannteste Vertreter, der 7 Punkt Marienkäfer. 
1. Bild in Ruheposition;  2. Bild beim Verspeisen von Blattläusen.


Marienkäfer 7 Punkt fressend
 Hier haben wir eine der asiatischen Varianten des Marienkäfers.
asiatischer Marienkäfer
Wer noch mehr über ihn und seine Verwandtschaft erfahren möchte kann sich hier informieren: