31.01.2016

Skelette säumen den Weg



und erzählen von einer vergangenen Zeit.

Wenn der Schnee geschmolzen ist, dann werden sie sichtbar, die nahezu Verwesten, die bis aufs Skelett Abgenagten. 

  • Sie berichten von einem vergangenen Jahr, von Wachstum und Fortpflanzung. 
  • Sie erinnern daran, dass alles vergänglich ist, aber auch jedes Jahr einen neuen Anfang in sich birgt, welcher uns wieder auf ein gutes Jahr hoffen lässt. 
  • Sie lassen uns in ihre Seele blicken und diese ist zu diesem Zeitpunkt sehr zerbrechlich.

Es sind fast schon kleine Kunstwerke, die uns beim Spaziergang zu Füßen liegen - welche wir allzu oft mit diesen treten. Aber wendet man sich ihnen zu, dann offenbaren sie uns ihre geradezu faszinierende Architektur und Feingliedrigkeit.






Kommentare:

  1. Hallo Marion,
    Du kannst so wunderschöne Texte zu den Fotos verfassen.
    Ich finde auch, daß es kleine Kunstwerke sind und empfinde es genauso, wie du sie beschreibst. Leider fehlen wir immer die Worte, so etwas zu beschreiben. LG & noch einen schönen Restsonntag. Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Christiane,

      vielen Dank für Deine lieben Worte. Bei mir fließen diese einfach so aus der Feder - ich empfinde und schreibe meine Empfindungen einfach nieder, so wie sie sich mir offenbaren - vermutlich einfach ein Geschenk!

      Löschen
    2. Ich sehe gerade, das Wort "einfach" ist dreifach vorhanden - das spricht wohl Bände .... ;-))

      Löschen
  2. Danke für deinen reizenden Besuch und deine lieben Worte. Deine Fotos sind ein Traum! Soooo schön und sooo poetisch.
    Hab eine zauberhafte Zeit und einen fröhlichen Start in die Gartensaison
    Elisabeth

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion