14.04.2016

Das Paradies ist ein feuchter Platz im Wald



 wir haben es beim Spazierengehen durch Zufall gefunden!





Nein, ich verrate jetzt nicht, wo das Paradies zu finden ist. Aber ich vermute, es gibt derer viele. Man muss nur wissen in welcher Gegend. 

Folgende Voraussetzungen brauchen wir, um solch ein Paradies zu dieser Jahreszeit zu finden: Waldrandgebiet (Laubwald), Feuchtgebiet mit Überschwemmungstendenz, sprich sumpfiges Areal an Bachlauf. 

Wenn diese Voraussetzungen vorliegen ist die Wahrscheinlichkeit schon recht groß, auf ein leuchtend gelbes paradiesisch anmutendes Gelände zu stoßen, welches von Blumen wie Sumpfdotterblume und Schlüsselblume förmlich überschwemmt wird. 

Das Bächlein sprudelt vor sich hin und die Vögel zwitschern, die Blumen leuchten. Könnte es irgendwo schöner sein, als genau hier zu diesem Zeitpunkt. Nein - nicht für mich und nicht in diesem Augenblick.

 CAM underfoot will es so und ich bekomme neben einer nassen Hose diesen Blick geschenkt.


 Und auch diesen und die nächsten auch noch!


Das Knien war mir dann doch eine zu feuchte Angelegenheit, daher habe ich für die nächsten Bilder wieder eine aufrechte Position eingenommen.


Noch sind längst nicht alle Blüten geöffnet, in einigen Tagen wird es an dieser Stelle wohl überall gelb leuchten und strahlen - ein Fest für Bienen und Hummeln.





Guguck Frauchen, wer ist denn hier nun die schönste Blume?





Habt ihr auch Lieblings-Gebiete oder geheime Plätze an denen ihr euch besonders wohl fühlt und an die ihr immer wieder geht - weil es euch dort so gut gefällt?  Vielleicht wollt ihr mir ja etwas darüber verraten?!

Ich habe euch eines meiner Paradiese gezeigt - hinterlasst mir doch euer Paradies im Kommentarfeld. 

Ich freue mich drauf und grüße euch herzlich

Marion

alias




Kommentare:

  1. Ich muss immer noch über deinen Kommentar lachen und das Bild, dass du gemalt hast will nicht mehr aus dem Kopf.
    So ungefähr sieht auch eines meiner Paradise aus. Nur dass mein Hund darauf achtet, keine nassen Pfoten zu bekommen. Wunderschön.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dieses Bild hat sich mir so aufgedrängt - hoffentlich gibt es keinen Analytiker der mitliest ;-)). Meine beiden gehen auch nur bis zum Oberschenkel, dann ist Ende mit Wasser ... Vielen liebe Grüße Marion

      Löschen
  2. Dieser Bachlauf mit seiner gelben Fülle ist wirklich ein kleines Paradies. Soetwas Feines haben wir hier nicht. Viel zu viel Sand.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ah Katala, wenn ihr viel Sand habt, dann kann ja das Meer nicht weit sein - ein Paradies schlechthin! Liebe Grüsse sendet Dir Marion

      Löschen
  3. ...ein Paradies habe ich jetzt nicht dabei, liebe Marion,
    aber deines habe ich mir gerne angeschaut...und dabei das Vogelgezwitscher gehört...ok, der Rasenmäher vom Nachbarn stört etwas, der mäht tatsächlich schon wieder, aber unsere Wiese leuchtet auch gelb -und das bleibt auch so,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, du hast beim Anschauen Rasenmäher gehört - da muss ich nochmals hinfahren und schauen ob jetzt womöglich alles abgemäht ist ;-)). Vielen lieben Dank sendet Dir Marion

      Löschen
  4. Schön, daß du uns in dein Paradies mitgenommen hast. Ja, tatsächlich haben wir auch welche Naturparadiese in unserer unmittelbaren Nähe, ich könnte sie "Mikroparadiese" nennen, Orte, wo besondere Pflanzen oder Tiere leben und man muß nur seine Augen offen genug halten, um diese zu entdecken. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Flögi, Du zeigst ja regelmässig sogar Fotos von den vielen Paradiesen, die dich umgeben - und dass Du die Microparadiese kennst glaube ich gerne. Jaaa immer schön die Augen offen halten! Vielen Dank LG Marion

      Löschen
  5. Du hast sie gefunden, die Himmelschlüssel och wie schöööööön. Die anderen gelben kenne ich nicht.
    Feine Aufnahmen hast du gemacht. Hundi macht sich auch super auf den Bildern zwischen den vielen gelben Blumen.

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, den Schlüssel zum Himmel den habe ich schon als Kind immer gesucht .. nicht immer gefunden. Aber in diesem Jahr war man mir oben hold. Ja Hundis sind immer dabei, sind halt Naturfreaks! LG Marion

      Löschen
  6. The thing you have to do to make a beautiful serie of pictures! Wet, mud, the results are great! Groetjes,
    Hetty

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thank you very much Hetty. Yes my trousers were a little bit wet but I had to do it! Groetjes (nice word) too. Marion

      Löschen
  7. Ja mein Lieblingsplatz im Wald sieht fast genau so aus.
    Die Schlüsselblume finden wir auch häufig im Wald.
    Bei diesem Frühlingslicht kommen die Farben besonders gut zur Geltung.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Marion,
    Diese Blumen habe ich seit Jahren nicht mehr gesehen! Wunderschön - und die Bilder mit den Hunden = herrlich!! Hier im Kiefernwald ist es eher trocken; was hier stellenweise gut wächst ist die Heide, die nachher im Spätsommer alles lila färbt. Auch ein kleines Paradies.
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  9. Wow, was für herrliches Fleckchen Erde und ich bin dir gerne entlang des Baches gefolgt und habe mir gerne die Blütenpracht in Gelb angeschaut.
    Immer wieder freut man sich über die kleinen Schlüsselblumen, die Sumpfdotterblumen und alles, was gerne an feuchten Stellen wächst und gedeiht.

    Vielen Dank fürs Zeigen. :-)

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  10. ein wirklich paradisisches Fleckchen Erde..
    dein Bild mit der einzelen Schlüsselblume ist echt spitze..
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion