11.04.2016

Wer zu spät kommt ...




genießt die volle Aufmerksamkeit aller Anwesenden.  

B. Geller-Wollentin 

Also schön, ich bin 2 Jahre zu spät! Habe ich jetzt, eure Aufmerksamkeit? Ja? Gut! Dann los ...


Manch eine(r) unter euch Pflanzenbelesenen wird des vielleicht wissen, sie war schon mal das Blüh-Mate des Jahres, zwar nicht nackidei und ohne Hasenohren, aber dafür mit ganz viel Charme. In 2014 wurde sie nämlich zur Staude des Jahres gekürt - tarraa!

Die Rede ist, ihr habt es schon am Bild gesehen,  von 

Epimedium

(hier die gelbblühende Sorte Epimedium × perralchicum Frohnleiten
zu deutsch auch

Elfenblume.  





Diese und obiges SW-Bild gehen allesamt an Fraukes Schwarzweiss-Blick ...


Nun wird es wieder langsam bunter ... für Fokus auf SW am Montag




Wir haben es hier nicht mit einem zarten Blümchen, welches man hegen und pflegen muss, zu tun. Auch wenn der Name der Staude uns dies glauben machen könnte - ist sie eher klein, lieblich und zäh - also durchaus weibliche Eigenschaften (so unter uns Frauen gesagt).





Sie gedeiht an Standorten die eher schwieriger sind und an denen die meisten Prachtstauden die Stiele einziehen würden. Sie bevorzugt lichte bis schattige waldähnliche Gebiete mit durchlässigem humosem Boden, auch Trockenheit wird außergewöhnlich gut toleriert. Ideal ist eine Nachbarschaft von laubabwerfenden Bäumen oder Sträuchern. Epimedium ist auch der kleine Müllschlucker unter den Stauden. Blätter des Vorjahres, als Winterschutz aufgebracht, um ihre recht hoch liegenden Rhizome etwas zu schützen, verschluckt sie mit ihrer Blattmasse.







Das Epimedium, insbesondere die Sorte Frohnleiten, weiß sich zur Wehr zu setzten. Stück für Stück breitet sie sich über Rhizome aus, die so dicht aneinanderwachsen, dass man selbst mit dem Spaten Schwierigkeiten hat, sie zu durchtrennen. Sie ist eine Pflanze, die sich ihr Gebiet erobert und benötigt aus diesem Grunde ebenbürtige Nachbarn. Besonders gut eignen sich Funkien, welche auch sehr gut ihren Platz verteidigen, oder auch die Hortensie Annabelle, der Kerzenknöterich und der Waldgeißbart sind ihr ebenfalls gewachsen. Wer unzähmbaren Wildwuchs nicht mag, der findet auch weniger kampfeslustige  Sorten, welche leichter zu zähmen sind und eher horstig wachsen.


Ist sie eingewachsen, hat man an diesen Stellen mit Unkraut (oder wie es ja jetzt gartenpolitisch korrekt heißt mit Beikräutern) keine Arbeit mehr, diese Stellen sind dann ganzjährig belegt. Dies ist mit Sicherheit einer der Vorteile, den die meisten Gärtner zu schätzen wissen.




Ich habe sie mir aber unter anderem auch in meinem Garten zugelegt, weil ich eine Pflanze wollte, die das ganze Jahr über gut aussieht und wenig Pflege benötigt. Bevorzugt für Stellen im Garten, die immer gepflegt aussehen sollen. Dies gelingt mit den wintergrünen Arten ganz leicht und viele haben auch noch eine ansprechende Winterblattfarbe als Bonus. Last but not least lassen sich die Blätter in Blumensträußen verwenden, dies als Anregung für ambitionierte HobbyfloristInnen.



Das Farbspektrum der Elfenblumenblüten reicht von Goldgelb über Hellgelb, Weiß und Rosa über Rot bis hin zu Violett. Die Blüten sind meist sehr zart - es lohnt sich aber, sie etwas näher zu betrachten. Die Blütezeit entspricht der vieler Zwiebelblüher im Frühjahr und daher empfiehlt sich, die Elfe mit verschiedenen farblich passenden Frühlingsblühern zu umgeben. Um die Blüte besser zur Geltung zu bringen, werden bei den wintergrünen Arten die Blätter kurz vor der Blüte und dem Blattaustrieb zurückgenommen, dies steigert die Attraktivität der Blüte und auch des späteren Blattaustriebes um ein Vielfaches.

In der Höhe messen diese Pflanzen von ca 15 cm. bis ca. 40 cm je nach Sorte und Art.

Für alle Lesemuffel hier noch das Wichtigste in Kürze:
  • halbschattig bis schattig
  • waldähnliche Standorte
  • humose durchlässige Erde, die durchaus trocken sein darf
  • Verbreitung durch Rhizome - je nach Sorte leicht bis stärker ausbreitungsfreudig
  • Farben: Gelb - Hellgelb, Weiß, Rosa, Rot, Violett
  • Höhe: 15 cm bis 40 cm
  • teilweise wintergrün mit guter Winterfarbe 
  • sehr robust

So, Informationen habe ich euch reichlich übermittelt, damit ist nun meine Aufgabe für heute erfüllt und ich verabschiede mich von euch.

Wenn ihr mir etwas hinterlassen wollt, ich freue mich ganz schlicht über nette Worte ....


Ich bin dann mal im Garten ...


liebe Grüße

Marion
alias

Verlinkt mit:

Kommentare:

  1. Tolle Macrofotos, besonders von der schönen Blattstruktur. Eine unkomplizierte und sehr liebenswerte Pflanze...
    Ich habe eine Cremeweiszblühende unterm Pflaumenbaum, habe aber diesjahr grad mal alle trockenen Blätter abgeschnitten (obs richtig war?)- sie kommt gerade erst wieder in Schwung und meine Fotos davon etwas später.
    Eine sonnige neue Woche wünscht Dir
    Mascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mascha, da sage ich nur, alles richtig gemacht mit den Blättern. Vielen Dank für Deine lieben Worte. Freundliche Frühlingsgrüße von Marion

      Löschen
  2. A stuning series of macro images. Both the flowers and the leaves are so beautiful. Love the yellow.

    AntwortenLöschen
  3. eine wunderbar zarte Blume, wie es scheint.
    Tolle Macroaufnahmen!
    Grüße von
    Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Just beautiful!! Have a grand day!

    AntwortenLöschen
  5. Super, liebe Marion, dass du dieser hübschen Staude einen so tollen post gewidmet und sie von allen Seiten unter die Lupe oder besser besagt, unter die Linse genommen hast.
    Ganz tolle Bilder hast du mitgebracht von ihren hübschen gelben Blüten und ihren Blättern.
    Ich mag die Elfenblume sehr gerne und es gibt es in so vielen Farben. So filigran sie ist, was man erst bei solchen Detailaufnahmen richtig sehen kann, so robust ist sie aber und eine dankbare Pflanze.:-)
    Den Fokus hast du geschickt gesetzt, gefällt mir super gut. :-)

    Ganz liebe Grüße, vielen Dank fürs Mitmachen und eine schöne sonnige Woche für dich
    Christa

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Post!
    Ich liebe Epimedium und hab schon ein paar kleine im Garten.
    Sie werden nur 15 cm und wachsen horstig. Jetzt hab ich mir noch ein paar größere bestellt.
    auch horstig wachsende - bin gespannt wie sie sich machen :-)
    Ganz viele liebe Grüße
    sendet dir die Urte

    AntwortenLöschen
  7. Absolutely gorgeous photography of these lovely blossoms and leaves!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Thanks so much for sharing the love up-close with I Heart Macro :)

      Löschen
  8. It is a beauty. But alas, here at the coast, not the right soil... Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  9. Wow, ganz wunderbar die Bilder und die Beschreibung. Der Fokus kommt super an, genial.
    Ich bin begeistert !!!!!!!!!!!!!!!!

    Liebe Grüße von
    Paula

    AntwortenLöschen
  10. Wow, so schön deine Bilder und wieder mal viel gelernt.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Marion,
    das wäre ja ein Pflanze für mich in meinem Waldgarten, wenn sie nicht so anspruchsvoll ist.
    Wieder ganz wunderbare Makros zeigts du hier. Ich bin begeistert von deinen Posts!!!
    LG 6 eine schöne Woche
    Christiane

    AntwortenLöschen
  12. Toll, das muss ich jetzt erstmal alles verarbeiten - es ist Abend, mein Kopf von der Arbeit schon voll und dann kommst du mit soviel Wissen daher ;-)
    Tolle Bilder und wie es scheint, auch ein sehr charmantes Pflänzchen!

    Ich wünsche dir einen bunten Abend (oder Monochrom, ganz wie's beliebt) ... liebe Grüße, Frauke

    AntwortenLöschen
  13. Wunderschön hergerichtete Szenen. Mir gefallen die am besten, wo sich der Untergrund spiegelt. Deine Fotos haben irgendwie was künstrelisches an sich. Toll sie anzuschauen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  14. Ich glaube, hier werde ich noch eine Menge über Pflanzen lernen. Deine Makros sind super!
    Liebe Grüße
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Ah, sie hält also Schatten aus, das ist gut. Davon habe ich viel. Ein feines Blümchen und sehr schöne Fotos.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  16. Superschöne Bilder von Blumen und Blättern! Toller Post!

    AntwortenLöschen
  17. All very beautiful.....especially the leaves!

    AntwortenLöschen
  18. i like the most is the photo in black and white and with the single yellow flower almost in the middle, interesting

    AntwortenLöschen
  19. Such pretty yellow petals! I like your photos a lot but the monochrome leaf jumps out as the prettiest.

    AntwortenLöschen
  20. I like the most the leaf photos, they are awesome

    Here's my submission for this week.
    Chromatic Outlook : Disneyland Station

    AntwortenLöschen
  21. Oh this used to grow all around me when I lived in Germany. I haven't seen it since we moved back to the US. Lovely photos.

    Thanks for linking to Life Thru the Lens... it brings me right back to my time in Germany.

    Lisa @ LTTL

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion