09.05.2016

Interesse an Herzensangelegenheiten anderer?




Dann weiterlesen! Hier wird das Bloggen zur Herzenssache.




Das Romantische ist nicht jedermanns Ding - ich jedoch bin Romantikerin durch und durch. Aus diesem Grunde hat auch das 

Tränende Herz 

(Lamprocapnos spectabilis) 


für mich einen festen Platz in meinem Garten. Zusammen mit Myosotis und / oder Brunnera ergibt sich ein Bild, welches jeden gefühlsbetonten Menschen ins Träumen geraten lässt.



In meinem Garten finden sich die Rosa Farbvariante einmal, sowie die Weiße in mehreren Exemplaren. Sie passt farblich zu wirklich allem und ist somit eine herzlich willkommene Ergänzung im Frühlingsgarten.  

Ein wenig Herz hat schließlich noch nie jemandem geschadet und so mancher könnte ein wenig mehr davon gebrauchen.

Die Frauke mag es ja gerne in Schwarz-Weiß für ihre Linkparty.  Deshalb werde ich extra für sie hier die Farbe nach und nach aus den Bildern saugen - auf dass Frau it's me ganz in den Genuss der monochromen Fotografie kommen kann.





 


Ich finde diese Staude ist wirklich wie designt für Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Auf der obigen Aufnahme erinnert sie mich ein wenig an Frau Antje aus Holland, die von hinten mit dem Häubchen fotografiert wurde und ihren zarten weißen Hals würdevoll und graziös reckt und streckt.





Die Pflanze liebt übrigens frischen Boden im Halbschattenbereich und hinterlässt, nach der zarten, sinnlichen Vorstellung eine Lücke - wie dies bei so vielen abhanden gekommenen Herzensdingen der Fall ist. Daher ist es ratsam, ihr Pflanzen an die Seite zu stellen, die diesen Platz kommentarlos einnehmen und das Tränende Herz auf ein Erst-wieder-im-Frühling-Wiedersehen verschwinden lassen.

Muss ich noch erwähnen, dass das Laub der Pflanze einziehen können sollte, da sie sonst für den nächsten Auftritt nicht ordentlich mit Nährstoffen ausgestattet ist? Nein, wer bei mir regelmäßig liest, der ahnt dies bestimmt bereits und genau so ist es auch! Deshalb Finger weg, nicht abschneiden.




Sie lässt sich wohl (so habe ich mir auch gerade erst erlesen) ganz einfach über Stecklinge im Wasserglas vermehren. Ich werde dies direkt nach der Blüte tun (so der Tipp von einer grünen Seite).

Bei Erfolg wird geschaut, wo der Frühling in meinem Garten noch etwas Herz benötigt oder wem ich etwas von diesem schenken kann.



Nicht alles, was sich auf den ersten Blick sehr herzlich präsentiert - ist dies auch in Wirklichkeit. Bei dieser Pflanze sollte man sich auch, wie im wirklichen Leben, in Acht nehmen - denn ihr Innerstes kann Vergiftungen hervorrufen und Kontaktallergien auslösen.

Ja, wer allzu herzlich daherkommt, wird gerne gestreichelt und liebkost - da muss man sich schon einen kleinen Schutz zum Erhalt der Unberührtheit sowie der Privatsphäre zulegen.



Ich habe es noch nicht erwähnt - aber sie hat Verwandtschaft, welcher ich sehr zugeneigt bin - die Mohnfamilie und mit ihr die ganze Hahnenfußsippe.

Sie gliedert sich also ein in eine Reihe von süchtig machenden Lieblingspflanzen. Dies hatte sogar ich noch nicht im entferntesten vor dem Schreiben dieses Posts geahnt. Bloggen bildet ....



Hier komme ich heute zum Schluss und habe ganz heidimässig kein "Wichtigstes in Kürze" für euch. 

Ich habe das Wichtigste in Courier-Schrift geschrieben. Dann habt ihr das Gefühl, euch sämtliches Wissen selbst erarbeitet zu haben - das stärkt die Persönlichkeit des Lesenden und die Zuneigung zum Verfasser  ;-))

Ist das nicht schön? Nein, ihr hättet es lieber wieder ganz kleingehackt, übersichtlich und gut verdaulich am Ende präsentiert? Sagt es mir - ich richte mich danach, was ihr lieber haben wollt.

Es grüßt euch heute mal ganz herzlich

Marion

alias


Verlinkt mit:


Kommentare:

  1. Hallllllööööle,
    Grüßiiiii,
    guada Morga,

    jaaa, die Tränenden Herzen habe ich auch schon im Programm. Kommen aber auch soo gut heraus, aber meist kommt mir Einer zuvor :-)). Aber da ich heute Amerika im Programm habe finde ich das nicht soooo schlimm.

    Superschön.

    Lieben Gruß eva

    AntwortenLöschen
  2. This is an exquisitly beautifu little plant and you seem to have photographed it from many angles which was great

    AntwortenLöschen
  3. Marion, your photographs are exquisite as is the plant. I haven't got this plant in my garden, but I'm thinking I need one now. Thank you for sharing. I wish you a great week ahead.

    AntwortenLöschen
  4. So bezaubernd schön!!!!
    Also ich bin auch bekennende Romantikerin und deine Bilder haben mich direkt verzaubernd und in eine andere Welt entführt!
    So schön!!!
    Ein großes Kompliment von mir, tolle Bilder!!!!
    Danke für den kleinen Ausflug in diese romantische Welt.
    Eine schöne Woche wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschön. Ich wusste nicht, dass es auch weiße tränende Herzen gibt. Hier blühen nur rosa Herzchen. Stimmt, für schwarz-weiß Bilder sind diese Blumen wie gemacht.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  6. Jetzt weiss ich wenigstens warum mein tränendes Herz eingegangen ist. Da hatte ich doch etwas Herzschmerz. Die weisse Variante ist ja wirklich ein Traum, kannte nur die in rosa.
    Dann schmachte ich noch ein bisschen deine tollen Bilder an ;))
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  7. Such beautiful white blossoms! They truly look like little hearts.

    AntwortenLöschen
  8. Mein Vater mochte sie nicht, zu kitschig, und so habe ich sie erst langsam, langsam mögen gelernt. Leider kann ich ihr in meinem Brandenburger Sand den gewünschten frischen Standort nicht anbieten, sonst hätte ich mich jetzt gleich in so weiße Herzerl verlieben können ;-). (Ich persönlich finde das mit den Courier-Hervorhebungen gut, weil man rund ums wichtige Stichwort alles dazu findet.) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  9. Ach, die sieht ja auch in S/W wunderbar aus, leider habe ich momentan keine im Garten.
    LG Doris

    AntwortenLöschen
  10. Danke für diesen feinen Post ... die Aufnahmen mit deinen Erläuterungen sind wieder Klasse!
    Übrigens konnte ich Tränende Herzen leider noch nie in meinem Garten halten.
    Liebe Grüße, Christa

    AntwortenLöschen
  11. Tränende Herzen sind einfach wunderschön!!
    Klasse Makros hast du da zum zeigen.
    LG Biggy

    AntwortenLöschen
  12. Super blog. I have never heard of the Dutch Antje and was searching for her blog;-) Until I understood that Germans use that name for ... Smile. You're a top photographer with green fingers. I love the information and I am also one of those who had never heard of the white variety of this beautiful flower. Groetjes uit Nederland! Warmly!

    AntwortenLöschen
  13. ...sehr interessant, liebe Marion,
    dass sich diese herzige Blume so einfach vermehren lassen soll...das ist mir neu und wenn ich es nicht vergesse, werde ich das ausprobieren, ich hätte sie gerne noch an weiteren Stellen im Garten,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  14. Pretty, delicate, and so well photographed! Lovely.
    Thanks for sharing at http://image-in-ing.blogspot.com/2016/05/the-cats-of-san-juan.html

    AntwortenLöschen
  15. Greetings Marion, your photos of these beautiful flowers are gorgeous! Thank you for sharing them.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Marion,
    lieben Dank für deine ausführlichen Worte, deine Einführungen in die Pflanzenkunde
    und Gedanken zum TRÄNENDEN HERZEN,
    ich mag diese Pflanze auch so gerne, in weiß sieht sie besonders edel aus.
    Dein Fotoausdruck ist ein ganz besonderer und deine Collagenart auch,
    schön, dass ich dich entdeckt habe,
    herzliche Grüße von Monika*

    AntwortenLöschen
  17. Wunderbare fotos. Danke Dir fürs teilen beim "Through my Lens".

    Mersad
    Mersad Donko Photography

    AntwortenLöschen
  18. eine sehr schöne Herzensangelegenheit ;)
    ich wusste auch nicht dass es das Herzchen in weiß gibt..
    es sieht sehr edel aus..
    mein Vater hat (glaube ich ) noch eine Pflanze im Garten
    vielleicht sollte ich auch mal probieren Ableger zu bekommen??
    vielen Dank für deine aufschlussreiche Erläuterung
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Danke liebe Marion hab mich so sehr gefreut!!!!
    Ganz liebe Grüße und einen schönen Abend!
    Herzlich Monika*

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Marion,
    ich mag die Pflanze ja sooo gern, aber leider hat sie sich bei mir nicht halten können, weder in Rosa noch in Weiß, heul.
    Sie mag meinen Garten wohl nicht. :(
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen
  21. Hallo, liebe Marion,

    wunderschön fotografiert und zusammengestellt - herzallerliebst, im wahrsten Sinn des Wortes <3 Ich habe auch ein trändendes Herz, allerdings in Rosa. Die Pflanze habe ich von meiner Oma geerbt, die ihre Blüten liebte, deshalb liegt sie mir auh besonders am Herzen und wird gut gepflegt.

    Liebe Grüße,
    Veronika

    AntwortenLöschen
  22. Wieder etwas gelernt. Mama betrauert den Verlust ihres Tränendes Herzen. Aber die Erklärung hast du schon geliefert. Papa hat die Blätter bestimmt abgeschnitten.
    Schöne Bilder, hast du wieder gemacht.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Marion,
    tränende Herzen liebe ich und habe sie auch im Garten. Wie schön Du diese ganz besonders reizende Pflanze in Szene gesetzt hast. Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  24. Beautiful pictures of a lovely flower. I`ve only seen the pink/red once earlier :)

    AntwortenLöschen
  25. Jetzt kann ich der Mutter endlich sagen, warum ihr tränendes Herz nie wiedergekommen ist: sie hat immer alles abgeschnitten!
    Eine Schönheit und wirklich für Schwarzweiß gemacht. So schön. Und auf dem einen Bild sieht sie wirklich aus wie Frau Antje ;-)
    In weiß ist sie noch um einiges hübscher, finde ich.

    WIESO weißt du, wie ich wirklich an die Schafbilder gekommen bin? Waren das gar nicht Schafe, die geblöckt haben, sondern du, die sich einen Ast gelacht hat? tststststs ...
    Es können auch Heidschnucken sein, ich habe von Viehzeuch mal so gar keine Ahnung. Fotogen sind sie allemal.
    Der neue Altbau wartet auf die nächste Warmwetterperiode, aber dann ...!

    Ganz viele liebe Grüße ... Frauke

    AntwortenLöschen
  26. Die Blüten erinnern ein bisschen an die Haube von Frau Antje, oder? Auf jeden Fall erinnern sie mich an meine Oma, dort stand ein großer Busch an Herzchen im Garten...
    Viele Grüße und ein schönes Pfingstwochenende
    Jaelle Katz

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Marion,
    ein ganz zauberhafter Post über 'tränende Herzen' ist Dir da gelungen!
    Und die Fotos stehen dem Text in nichts nach, einfach schön!!! Auch ich
    bin sehr romantisch und liebe 'Herzenssachen'. Und die kilometerlangen
    Kommentare beweisen ja auch, dass Du damit mitten ins Herz der Leser
    getroffen hast. Ich nehme Dich jetzt mit zu mir.
    Frohe Pfingsten und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  28. Our bleeding hearts just started blooming, although mine are pink. Your white ones are so pretty.

    Lisa @ Life Thur the Lens

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion