18.05.2016

Randale in der Sandale



  

  Geschichten aus dem Senioren-Reiseclub "Sparfüchse"




Was hamse denn, was wollnse denn? Ich bin mir sicher, dass dieses Bild bei einer Fahrt ins Blaue gemacht wurde, als das gastgebende Busunternehmen Klepper und Schepper am Straßenrand anhielt, um den ersten Snack der Reise zu servieren. 

Es gab hier für die Mitreisenden Laugen-Brezeln und ein kleines noch kühles Getränk nach Wahl. Dies war auch der Zeitpunkt, als sich Frau Weiß, eine der Mitreisenden, fragte, ob dies wirklich der Schnellbus zum Flughafen sei. 

Die Anderen jedoch ahnungslos und noch guter Dinge, ließen sich nicht stören und genossen den kleinen Imbiss am Straßenrand in vollen Zügen.


Etliche Stunden und das ein oder andere nun lauwarme Apfelschorle später, waren auch Herr Strichfuß und Sandalen-Egon nicht mehr ganz so positiv gestimmt. Man fühlte sich gerade so, als würde man bereits Spinnweben angesetzt haben. Aber dieser Busfahrer blieb einfach verschollen. Dabei wollte er nur kurz Zigaretten holen.



Eigentlich wollte sich die ganze Urlauber-Gang nur in die Türkei fliegen lassen,  unter der organisatorischen Leitung von Frau Weiß, die eine große Sandalen-Shopping-Schnäppchen-Tour organisiert und auf die schon etwas müden Beine gestellt hatte.

Man hatte einen Schwaben-Flug gen Antalia gechartert. Die Fluggesellschaft Billig Air warb mit einer hervorragenden Rundumsicht und stetiger Frischluftzirkulation. Dies Erlebnis ist ihnen nun leider dank Fuhrunternehmen Klepper und Schepper entgangen. Man wird einen Anwalt hinzuziehen müssen, wenn man wieder zu Hause angelangt ist.

Ist nur zu hoffen, dass die Reisegruppe irgendwann wieder mit heilen Sandalen nach Hause gekommen ist. 


Da ich mich als die Gesunheitsbeauftragte meiner Leserschaft verstehe, sehe ich mich in der Pflicht, diese gelegentlich mit Humor zu versorgen. Lachen ist schließlich gesund und eine gesunde Leserschaft liegt mir ganz uneigennützig am Herzen. 

So grüßt euch ganz herzlich in der Hoffnung, euch schmunzelnd zurückzulassen...


Marion

alias


Verlinkt mit  

*
Hier bei Ghislana und Lucia gibt es monatlich eine tolle Aktion, bei der man seiner Phantasie freien Lauf lassen kann.
Bei Lucia heißt es: "...Ziel des Bilder-Pingpongs ist es, sich von einem Bild inspirieren zu lassen, Vertrautes oder vielleicht auch ganz Neues auszuprobieren, sich gegenseitig mit den Ergebnissen zu beschenken und zu sehen, was verschiedene Menschen aus dem selben Bild machen können..."
Schaut doch mal rein!

Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    aber gerne doch, ich liebe es zu lachen. Deshalb genieße ich deine Geschichte gerade sehr, schon der Titel ist genial: Randale in der Sandale.
    Herzlichen Dank fürs Mitmachen und viele Grüße von Lucia

    AntwortenLöschen
  2. nicht nur schmunzeln..
    landern herzhaft gelacht..
    hihi
    köstlich deine kleine Geschichte
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Manche offene Schuhe mit Socken oder Knöchelstrümpfe sind für mich absolut No-GO! :-)
    Lustigen Text hast du dazu herausgedacht :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. zu sparsam reisen ;)
    ... lustig !
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt habe ich doch richtig lachen müssen.
    Aber wartet nur.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  6. Hi hi, musste gerade sehr schmunzeln!!
    Liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Marion,
    was für eine herrliche Geschichte hast du dir zu dem Foto einfallen lassen; ich mußte herzhaft lachten ;-)
    Einen schönen Abend noch und LG Christiane

    AntwortenLöschen
  8. ...sehr erfreulich, liebe Marion,
    deine Geschichte über Randale,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Marion,
    wie gut, dass ich so neugierig bin. Du warst auf meinem Blog (danke für den Besuch)und ich
    habe den Gegenbesuch gemacht. Hier gefällt es mir sehr gut. Die Geschichte ist einfach köstlich.
    So kann es gehen.
    Ich habe dich eingefangen und werde dich so schnell nicht mehr loslassen. Dafür erscheinst du jetzt auf meiner Blogroll.
    Liebe Abendgrüsse schickt
    Irmi

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den Post! Hab laut lachen müsen! ;-D Herrlich! Bin ehrlich gesagt auch lieber unwissend und hab Spaß dabei... Wunderbare Geschichte zu den Fotots.
    Liebe (nicht nur Schwaben-)Grüße von mir!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  11. Einfach ganz wunderbar, liebe Marion, ich habe die Gabe, mich auch von Herzen neidlos mit anderen freuen zu können, wenn etwas besonders gut gelungen ist. Es war schon mehr als Schmunzeln bei mir und hält auch immer noch an. Eine tolle Geschichte! Dagegen kann ich meinen Beitrag gleich in die Tonne werfen. Ich war drei Tage verreist. Dies ist nun der erste Beitrag, den ich lese. Und die anderen haben es jetzt schwer.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  12. Herrlich, Spinnweben ansetzen, zu lange sitzen, einstauben... Eine interessante Sicht auf das Ausgangsbild.
    Auch der Ausflug über den Wolken... Witzig, wie viele Bildideen über den Wolken landeten ;-)
    Liebe Grüße, Doreen

    AntwortenLöschen
  13. Was für eine herrliche Geschichte! Wunderbar!
    Ich geh jetzt mal gucken, was du sonst noch so erzählst hier

    Dankeschön übrigens für deinen Besuch bei mir und den lieben Kommentar zum neuen Hühnerstall.
    Nein, die Hühner können nichts zerwühlen. Ich hab mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.....Der grosse Hahn aus Buchs und die anderen Pflanzen stehen V O R dem Hühnerstall. Im Stall selbst gibt es nur Gras :)

    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen
  14. Kaffeefahrt nur ohne Kaffee. Oder gab es den Kaffee später?

    AntwortenLöschen
  15. Das ist dir voll und ganz gelungen, ich schmunzle immer noch... Endlich selber fertig geworden, darf ich mir endlich die Beiträge der anderen Pingpong-Spieler/innen anschauen. Und bei dir ist es sehr vergnüglich. Und schon wieder ist eine Himmelsreise dabei ;-). Danke fürs Mitspielen und Geschichenerzählen - liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
  16. Herrlich eine großartige Reisegeschichte....warten bis man Spinnweben ansetzt....HaHa, genial !
    LG, Kerstin

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion