12.06.2016

Das hat zwar nicht Hand und Fuß,

Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian

ist aber eine runde Sache!


Manchmal, da falle ich in ein Kreativitätsverschlingerloch. Ja das kommt vor .... Das Loch, das kann sooo tief sein, dass ich oben das Licht am Ende nicht mehr sehen kann und ich nur noch im Dunkeln tappe.

So war das auch, nachdem ich den Auftrag für einen Türkranz bekommen hatte. Ich grübelte, ich ging Zutaten einkaufen, ich fing einen Kranz an und schmiss ihn in die nächste Ecke. Sch... Kranz, was soll ich nur tun, alles was ich eingekauft habe gefällt mir plötzlich nicht mehr.

Ich grabe meinen Floristenkeller von unten nach oben durch und schaue, was mich inspiriert - nichts. Dieses elende Kreativitätsverschlingerloch - ich will hier raus - es muss mir doch ein Licht aufgehen. Aber es ging weder ein Licht auf noch ein Licht an - gar nichts passierte.

Ich wollte den Auftrag schon abgeben ... aber da kam unser spontaner Urlaub dazwischen. So bin ich zwecks Lochflucht und Großwetterlage einfach mal einige Tage verschwunden. Oft tut eine räumliche Abwechslung ja richtig gut und das Loch verschwindet so einfach, wie es gekommen ist!

Genau so war es dann auch. Als ich im Garten unserer Ferienwohnung einen wirklich riesigen Rosmarin stehen sah, da wusste ich, was ich machen würde ... Einen Kräuterkranz - ganz natürlich, ganz ohne viel Pipapo - einfach Kräuterduft im Kringel herum - zum schwindlig riechen, wenn man nach Hause kommt. So sollte es sein und so habe ich es dann gemacht!




Das Grundmaterial ist eine Euphorbia spinosa, eine Euphorpienart auf Deutsch Wolfsmilch, die man beim Floristen bekommen kann. Es lässt sich aber auch ein anderes Material verwenden - je nachdem, was einem gefällt. Am Besten etwas, was gut eintrocknet. 

Hinzu kommen einige Blütenstände des Frauenmantels (Alchemilla mollis, welche auch die Eigenschaft besitzen, schön einzutrocknen. Dieses Gabe teilen sie sich mit Stachys, auch Eselsohrpflanze genannt. Dazu gesellt sich nun das erste "richtige" Kräutlein, der Rosmarin

Wisst ihr wie er duftet - könnt ihr ihn riechen? Na, Rosmarinkartoffeln, springt das Duftgedächtnis darauf an? Also wenn es ein Dufternet geben würde, dann könntet ihr es jetzt erschnuppern ....


Der richtigen Kräutlein ist noch nicht genug. Der Thymian sagt, er habe auch gute Eigenschaften und wolle an der Haustüre irgendwelche Leute ins Delirium duften - soll er halt! Mir kanns ja egal sein.

Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian

Auch sehr lange halten sich die Dachwurze. Wenn man sie gelegentlich etwas besprüht, danken sie es einem. Ansonsten leben sie wirklich fast von Luft und Liebe!

Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian

Ich habe das Grundgerüst mit Draht fixiert und die restlichen Zugaben einfach in das Gewirre hineingeschoben. Um dem Kranz einen endgültigen Halt in dieser Welt zu geben, wurde ein dünnes Band in Grün einmal rund herumgewickelt und auf diese Weise alles miteinander verbandelt.

Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian


Zu guter Letzt wollte ich noch einige Akzente fürs Auge setzen, da die Nase ja reichlich an Reizen abbekommen hat. Ich nehme mir passend zur Saison Schnecken verschiedener Arten und befestige diese mit Heißkleber an verschiedenen Stellen. Zusätzlich noch etwas Platanenfrüchte und einige getrocknete Meeresalgen. Schon war er fertig, der Kranz, der aus dem schwarzen Kreativitäts-Loch den Weg ins Internet fand.

Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian

dass Lob sie zum Erblühen bringt 
und 
Entmutigung sie im Keime erstickt.

Anita Ludwig
(*1964), Fachtherapeutin für Psychotherapie HPG

Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian

Kreativität ist, 
wenn einem bei dem, was einem auffällt, etwas einfällt.

Prof. Dr. med. Gerhard Uhlenbruck
(*1929), Immunbiologe u. Aphoristiker

Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian

Ein Kranz ist gar viel leichter binden,
als ihm ein würdig Haupt zu finden.


Johann Wolfgang von Goethe
(1749 - 1832), deutscher Dichter der Klassik u. Naturwissenschaftler
Quelle: Goethe, Gedichte. Ausgabe letzter Hand, 1827. Sprichwörtlich



Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian


Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian



Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian
Kräuterkranz, www.blumenfrauen.blogspot.de, Rosmarin, Thymian

Nun bleibt zu hoffen, dass der Kranz an seinem zukünftigen Platz gute Dienste leistet und alle Gäste mit seinem feinen Aroma zum Eintreten und Verweilen einlädt. Für evtl. Folgekosten in Form von Bewirtung für die durch Duftstoffe hungrig gewordenen Gäste ist die Floristin allerdings nicht verantwortlich und somit auch nicht haftbar zu machen.

Schön, dass ihr meinem Gekränzel in Wort und Bild bis hierher gefolgt seid. Somit verabschiede ich mich nun und verdufte bis zum nächsten Mal mit lieben Grüßen!

Marion

alias



Kommentare:

  1. Liebe Marion,
    da gucke ich "mal schnell" hier vorbei und bleibe doch glatt "hängen" ;)
    Nein, nicht weil es so himmlisch duftet...Das kann ich ja leider nicht riechen...sondern, weil mich der Anblick dieses wunderschönen Kranzes gefesselt hat.
    So habe ich deinen Post von Anfang bis Ende gelesen und nicht nur mal schnell geguckt, was es bei dir neues gibt.
    Bis auf das Grundgerüst habe ich alle Zutaten vorrätig. So steht dem "Kreativitätsverschlingerlochideenklau" (was für ein Wort,lach), nichts mehr im Wege, denn soooo eine wunderschöne Duftquelle MUß ich einfach auch haben.
    Übrigens...Zitronen Verbene und Kaugummistrauch duften sogar noch sehr intensiv, wenn sie über Winter erfroren sind und im Frühjahr nur noch das blattlose Zweigwerk übrig ist. Kleingeschnipselt perfekt für Duftpotpourries!

    So, jetzt muss ich mich aber sputen, auch Sonntags ruft leider die Pflicht.
    Bis bald mal wieder ganz liebe Grüsse, mit einzelnen Regentröpfchen gespickt (die ruhig mal etwas mehr werden dürften bei uns),
    sendet dir
    Gaby

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    der ist aber sehr schön geworden und mit dem Dachwurz bin ich mal gespannt, ich habe meinen zu Tode gepflegt.

    Einen Kranz möchte ich auch noch machen aus Weizen und aus Raps, aber ich denke, da lasse ich auch erst mal meinen Urlaub drüber gehen. Der Weizen ist ja eh noch nicht reif.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Marion,
    dein Kräuterkranz ist dir aber sehr gut gelungen; bei der Beschreibung kann man die Düfte der Kräuter fast wahrnehmen...
    Einen schönen Sonntag noch & LG
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Der würde hier gut an die Haustüre passen, ganz wunderbar mit den Schneckenhäuschen,
    ein Kunstwerk!!!
    LG Katja

    AntwortenLöschen
  5. Also ich kann es riechen......
    Herrlich!
    Wunderschön ist der Kranz geworden,
    auch so tolle Farben!!!
    Eigentlich ist es ja gut, dass du in ein so tiefes Kreativitätsloch gefallen bist,
    sonst wäre vielleicht nicht so etwas Wunderbares dabei herausgekommen.
    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Marion, ich habe bis zum Ende (Ende gut - alles gut!)durchgehalten.
    Eine schöne 'runde' Sache ist Dein Türkranz. Er gefällt mir sehr.
    Wenn mir spontan nichts einfällt, z.B. ein Text zum Bilderpingpong, warte
    ich einfach ab. Und irgendwann ist sie da, die Idee, und will nur noch
    aufgeschrieben werden.
    Man muß der Kreativität auch etwas Zeit lassen, wenn's gut werden soll.
    Einen schönen (Fußball-)Abend und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  7. Was muss dieser Kranz duften. Nur gut, dass du keine Verantwortung übernimmst. Schön abgesichert. Ob ich so etwas auch zustande bringe?
    Solche schwarzen Löcher kenne ich auch. Da hilft es wirklich nur einfach mal gehen.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  8. ...der ist dir sehr gut gelungen, liebe Marion,
    und den Duft kann ich mir gut vorstellen...so ein freundlicher Empfang,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen, liebe Marion,
    herrlich ist Dein Kranz, ich glaube ich kann die Kräuter bis zu mir riechen, nachdem ich Deine Beschreibungen gelesen habe. Du hast mich inspiriert , ich würde jetzt am liebsten in den Garten gehen und mir auch Kräuter hereinholen. Auch Deine Bilder sind so schön !!!
    Ich wünsche Dir eine angenehme Woche, liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  10. That is an inspiering idea! I have a Large laurus waiting to be pruned.... Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  11. so ein wunderschöner Kranz..
    mit den Schneckenhäusern auch sehr dekorativ
    der kommt bestimmt gut an
    liebe Güße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion