30.06.2016

Übung für die müden Äugelein

 

ich lade eure Augen auf eine Suche ein!

 
 
Beim Bilder-Ping-Pong sollten wir unten stehendes Bild verändern nach unseren Ideen. 
 
Ich habe es auf zwei Arten verändert und Wesen und Tiere darin versteckt. Lasst eure Augen auf die Wanderschaft gehen und begebt euch auf die Suche. 
 
 
Bild 1 in zwei Schwierigkeitsstufen mit verstecken Waldfeen ... wieviele findet ihr?
 
 
Bildveränderung 1: Schwierigkeitsgrad Hoch


Bildveränderung 1: Schwierigkeitsgrad mittel


 Bild 2 ist ein Wald in der Morgendämmerung mit Tieren auf der Futtersuche. 

Bildveränderung 2, Schwierigkeitsstufe schwierig.



 Bildveränderung 2, Schwierigkeitsstufe mittel.



Na, habt ihr etwas entdecken können? 

Wenn man es selbst erstellt hat, ist es schwierig einzuschätzen, wie leicht die Dinge zu entdecken sind. Über eure Rückmeldung freue ich mich ....

Es grüßt in Rätseln

Marion alias

VERLINKT MIT:
BILDER-PINGPONG

Kommentare:

  1. In dem Auge sehe einen Schwan und einen Graureiher (?) :-)
    Dann drei Feen und etliche Tiere in dem letzten Bild.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Ja, so viel kann man dareindenken, wenn man es will :-)
    (Als Antwort darauf, was du bei mir geschrieben hast.)

    AntwortenLöschen
  3. ... also ich sehe 3 Feen, Wildschweine, Hirsch, 2 Vögel und ganz viele Hasen
    Und jetzt habe ich auch Hunger :-)

    Viele Grüße von Renate

    AntwortenLöschen
  4. Mystisch und interessant. Ich könnte auch viel
    hineininterpretieren.
    Liebe Grüße
    Irmi

    AntwortenLöschen
  5. I see women, and many animals. Groetjes Hetty

    AntwortenLöschen
  6. Das ist aber eine coole Idee!
    Also ich bilde mit ein, auf Bild 1 fünf Gestalten zu sehen... allerdings nur, wenn ich das mittel-schwere Bild betrachte. Wenn ich mir nur das schwere anschaue, dann sehe ich nur 3 Stück.
    Bei den Waldtieren sehe ich 10 Stück, finde hier aber das schwere Bild leichter und das ganze Bild leichter als das erste...
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Ver-rückt... Die Feen, die ich sonst nur ahne, wenn ich dort stehe, kann ich nur bei sehen... Und die Tierlein des Waldes auch, die hier vor der Tür oft ihre Spuren hinterlassen ;-). Toll gemacht! (Ich hab mit den hohen Schwierigkeitsstufen angefangen, die Tiere fielen mir leichter, aber auch die Feen habe ich nach längerem Betrachten entdeckt, sie "erschienen" sozusagen. Pong als Bilderrätsel, schön! Ich staune immer wieder über die Vielfalt der Assoziationen. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion