11.08.2016

Gartenblicke über den Zaun




Nicht aus Neugier - nein aus Lust an der Farbe!



Das Beet ist ein Schmetterlings- und Bienenbeet, welches überwiegend mit Nährpflanzen für Insekten wie, Biene, Hummel und Schmetterling bepflanzt ist. Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass man diese in großen Mengen gerade an dieser Stelle in meinem Garten antreffen kann.


Das Beet enthält unter anderem Echinacea, Phlox, Knöterich, Chrysanthemen, Gräser, Monarden, Salbei, Thymian, Verbenen, Astern und Fette Henne, um den Großteil der Pflanzen zu nennen.
 
Im Abendlicht wirkt das Beet als würde es glühen.




Zur Morgenstunde ist die optische Hitze des Vortages verschwunden und die Farben muten nicht mehr so leuchtend an, wie am Abend zuvor.



Einige Sommerblüher pflanze ich jedes Jahr noch hinzu - in diesem Jahr sind dies: Cosmeen, Spinnenblumen und Mohn, welcher schon verblüht ist. Ein roter Staudenfenchel hat sich selbst ausgesät und wird, der passenden Farbe wegen, gerne an Ort und Stelle belassen!




Im Hintergrund des Beetes gibt es einen Gartenzaun, welcher unser Grundstück von dem der Nachbarn trennt. Der Gartenzaun wurde notwendig, als wir unsere Hunde angeschafft hatten. Damit dieser nun aber nicht so abwehrend in Erscheinung tritt, habe ich davor einige Buchse gepflanzt. Diese sowie der Zaun werden im Sommer von 3 verschiedenen Clematisarten umschmeichelt und überwachsen.


Für die Gartenblicke in und aus unserem Garten, habe ich ein kleines altes Fenster ohne Scheibe angebracht. Gerne wächst hier die Brombeere des Nachbarn zu uns herüber und im Frühsommer grüßt unsere New Dawn Rose hindurch. Hier nun der Blick auf den Zaun mit der Brombeere des Nachbarn und unseren Clematis-Sorten.





Auch hier gibt das malerischer Abendlicht seine letzten warmen Pinselstriche dazu und schon wirkt das Bild gemütlich und einladend. Zwei, die sich nicht gesucht, aber gefunden haben: Die Brombeere des Nachbarn und unsere Clematis. Ein schönes Duo wie ich finde.

Es grüßt aus dem derzeit wucherndem Garten

Marion

alias


Kommentare:

  1. Total schöööön! Dieses Pink mit Lila!
    Wir können unseren Buchs nicht mehr halten, der Zünsler ist nicht mehr zu schlagen :(
    Schöne Grüße aus Rheinhessen von Anne

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Marion,
    was für wunderschöne Sommerblumen-Beete! Die Fotos sind fantastisch - am schönsten im Abendlicht.
    Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Eine tolle Blütenpracht.....Sommer pur...
    Danke für deine schöne Fotoserie...
    Liebe Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  4. ...welch eine üppige Blütenpracht, liebe Marion,
    die erfreut Mensch und Tier,

    liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Marion, das sind herrliche Bilder. Das Beet mit dem Sonnenhut ist ein richtiger Hingucker! Bin begeistert.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  6. Brombeere und Clematis, ungewöhnlich, schön und zum Teil sogar eßbar. Bei mir hat sich von allein eine Brombeere zur Sternmagnolie gesellt, bei der ich gerne mal nasche.
    LG Edith

    AntwortenLöschen
  7. Wundervolle Bilder, liebe Marion ♥ Die Farbharmonie tut der Seele gut und die Echinacea gehört sowieso zu meinen Lieblingsstauden !!!
    Viele Lieblingslandgrüße schickt Dir Petra ♥

    AntwortenLöschen
  8. Was für ei wundervolles, sommerliches Blütenmeer, liebe Marion!

    Viele Grüße aus dem Wendland
    Silke

    AntwortenLöschen
  9. Wunderschöne Bilder liebe Marion!!
    Liebste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Marion,
    was für ein wunderschöner Post! Deine bunten Blumenbeete - ein Traum! Das Fenster zu deinem Nachbarn hin ist eine hübsche Idee und zeigt eine gewisse Verbindung zwischen den briden Gärten.
    Ganz liebe Grüße und noch einen wundervollen Tag,
    wünscht dir Christine

    AntwortenLöschen

Einige liebe Worte sind für mich wie ein warmer Regen im Mai ... sie geben mir die Kraft für ein ganzes Blogger-Jahr, kreativ in die Welt zu schauen. Ich danke euch allen dafür.

Gerne besuche ich auch eure Blogseiten und hinterlasse einen Kommentar. LG Marion